Verstärkung gesucht!

Ab 6. August sind wir zurück aus der Sommerpause und starten mit neuer Chorleitung und neuem Übungsbereich in Hamburg Alsterdorf in die kommende Saison. Dafür können wir noch Verstärkung sowohl im Alt1 als auch im Bass gebrauchen. Wenn Du eine schöne Stimme in einer der besagten Stimmlagen hast, Dir musikalische Begeisterung im Blut liegt und Du zuverlässig und regelmäßig zu den Proben am Montag Abend kommen kannst, dann melde Dich gerne unter info@vocal-express.de. Wir freuen uns!

Pausenfüller

CD-Aufnahme März 2011Der Vocal Express ist zurzeit damit beschäftigt, die Nachfolge seiner Chorleitung auf den Weg zu bringen. Da wir in dieser Zeit keine echten Neuigkeiten bieten können, schwelgen wir ein wenig in Erinnerungen und posten Eindrücke vergangener Aktionen. Hier zum Beispiel Bilder der Aufnahmen zu unserer CD “zweiundzwanzig“. Mehr Bilder gibt es hier.

Abschied André Hammerschmied

Am 12.März hatten wir die letzte offizielle Probe mit unserem langjährigen Chorleiter André Hammerschmied. Es gab einen herzlichen Abschied und wir sagen auch hier noch einmal : Danke für die gemeinsame Zeit !

Neujahrskonzert – Mein Herz Brennt

Unplugged und fast schon intim, der VocalExpress am 28.1. bei seinem Neujahrskonzert und gewissermaßen Heimspiel im kleinen Michel, St.Ansgar mit “Mein Herz Brennt” :

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

28. Januar 2012: Neujahrskonzert

Im Gegensatz zu den Vorjahren, werden wir in diesem Jahr kein eigentliches Weihnachtskonzert geben. Dazu war in den letzten Monaten einfach zu viel los. Wir holen das im Rahmen eines Neujahrskonzert nach.

Am 28. Januar werden wir in der “Kirche St. Ansgar” (Kleiner Michel) auftreten. Wir bedanken uns damit bei der Gemeinde dafür, dass wir den Probensaal kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Wir sammeln so Geld ein, dass der Kirche zur Verfügung gestellt wird.

Zeit: 28. Januar 2012 20:00 Uhr
Ort: Kirche St. Ansgar, Michaelisstraße 5, Hamburg-Neustadt

Creep

Jemand hat sich die Mühe gemacht, unseren Auftritt in der Kulturkirche am 14. November zu filmen. Hier “Creep”, von Radiohead in der Version vom Vocal Express. Weitere Videos gibt es unter “Repertoire“:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Ein toller Abend!

Vor ausverkauftem Gotteshaus konnten wir am 13. November in der Kultukirche Altona gemeinsam mit Vocal Line aus Dänemark einen grandiosen Abend mit gestalten.

Dank an acappellica für die Organisation dieses tollen Doppelkonzertes. Das war ein eindrucksvoller Vorgeschmack auf das, was uns im nächsten Jahr mit dem 1. Internationalen VocalFestival hier in Hamburg erwartet.

Unser nächstes Konzert: 13. November gemeinsam mit Vocal Line

Vocal Line ist ein moderner A-Cappella-Chor mit 30 Sängerinnen und Sängern, geleitet von Jens Johansen. Der Chor wurde 1991 in Aarhus in Dänemark gegründet und hat das erklärte Ziel, die Entwicklung des rhythmischen Chorgesanges sowohl national als auch international anzuführen.

Im Laufe der Jahre hat Vocal Line stetig daran gearbeitet, die Grenzen der A-Cappella-Musik zu erweitern und nach höherem musikalischem Niveau zu streben.

Im Verlauf ihres 20-jährigen Bestehens hat Vocal Line eine große Anerkennung in ganz Europa und darüber hinaus erfahren und wurde mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet.

Die Musik von Vocal Line entspringt der Dänischen Chortradition. Darauf basierend hat der Chor einen sehr persönlichen Stil entwickelt, inspiriert von Pop, Rock und Jazz. Als einer der wenigen A-Cappella-Ensembles schafft Vocal Line es, grandiose nordische Töne mit Persönlichkeit und Leidenschaft zu vermengen.

Diese Fähigkeiten in Kombination mit dem schönen Klang und den detaillierten und immer experimentierfreudigen Arrangements, erlauben es Vocal Line ihr Publikum immer wieder zu bewegen und zu berühren – nicht zuletzt durch die musikalische Empathie der Sängerinnen und Sänger, die sich in einzigartiger und charakteristischer Art und Weise zu einem Ganzen formen.

Tickets im Webshop von acappellica

(Quelle: http://vocalline.dk/en/home/front – eigene Übersetzung)